Direktion

Direktorin des ZfL ist Eva Geulen, Professorin für Europäische Kultur- und Wissensgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin. Ihre beiden Stellvertreter*innen rotieren zeitversetzt alle zwei Jahre. Derzeit sind dies die Germanistin Eva Axer und der Slawist und Historiker Matthias Schwartz.

Direktorin des ZfL
Vorstandsmitglied der Geisteswissenschaftlichen Zentren Berlin
Professorin für europäische Kultur- und Wissensgeschichte am Institut für Kulturwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin
Leitung des Projekts Stil. Geschichte und Gegenwart

+49 (0)30 20 192 - 155, E-Mail

Stellv. Direktorin des ZfL, Leitung des Programmbereichs Lebenswissen und des Projekts Erzählstrategien der Zeitraffung im 20. und 21. Jahrhundert

+49 (0)30 20 192 - 303, E-Mail

Stellv. Direktor des ZfL, Leitung des Programmbereichs Weltliteratur und des Projekts Weltfiktionen post/sozialistisch. Literaturen und Kulturen aus Osteuropa

+49 (0)30 20 192 - 165, E-Mail

   

Leitung der Programmbereiche

Die Programmbereiche, in denen die Projekte angesiedelt sind, werden von erfahrenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in Zusammenarbeit mit der Direktion geleitet und strategisch weiterentwickelt.

Literaturwissenschaftlerin, Leitung des Programmbereichs Theoriegeschichte und des Projekts Politik des Erscheinens

+49 (0)30 20 192 - 197, E-Mail

Germanist/Romanist, Leitung des Programmbereichs Weltliteratur und wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt Stil. Geschichte und Gegenwart
FONTE-Gastprofessor am Institut für deutsche Literatur der Humboldt-Universität zu Berlin

+49 (0)30 20 192 - 197, E-Mail

Stellv. Direktor des ZfL, Leitung des Programmbereichs Weltliteratur und des Projekts Weltfiktionen post/sozialistisch. Literaturen und Kulturen aus Osteuropa

+49 (0)30 20 192 - 165, E-Mail

Stellv. Direktorin des ZfL, Leitung des Programmbereichs Lebenswissen und des Projekts Erzählstrategien der Zeitraffung im 20. und 21. Jahrhundert

+49 (0)30 20 192 - 303, E-Mail

Philosoph, Leitung des Programmbereichs Lebenswissen und des Projekts Diversität. Begriffe, Paradigmen, Geschichte

+49 (0)30 20 192 - 150, E-Mail